Die Lippen – Form, Behandlung und Unterspritzung

Die Lippen sind der Inbegriff der Sinnlichkeit. Kein Wunder, schließlich sind sie bei zwei der schönsten Tätigkeiten eines Menschen involviert: beim Essen und beim Küssen! Volle Lippen gelten als attraktiv und werden mit Jugend und Eros assoziiert. Mit zunehmenden Alter verlieren sie an Volumen, manche Frauen haben auch von Natur aus schmale Lippen. Im Folgenden erfährst du, welche Möglichkeiten es gibt, deinen Lippen zu mehr Kontur, Form und eventuell Fülle zu verhelfen.

Lippenkontur unterspritzen: Was bedeutet das und wann ist es sinnvoll?

Eine unterspritzte Lippenkontur lässt die Lippen voller wirken. Eine solche Behandlung verleiht der Lippe mehr »Standfestigkeit« und sie wird gewissermaßen entknittert. Dieser Effekt hält in der Regel bis zu einem Jahr an.

Besonders Frauen mit kleinem Mund und schmalen Lippen wird oft ungerechterweise unterstellt, verbissen zu wirken.
Besonders Frauen mit kleinem Mund und schmalen Lippen wird oft ungerechterweise unterstellt, verbissen zu wirken.

Bei einer stark asymmetrischen Oberlippe, wie du sie in der folgenden Illustration siehst, kann eine Unterspritzung der Lippenkontur ausgleichend wirken. Eine leichte Asymmetrie hingegen ist normal und muss nicht behandelt werden. Der rechte Oberlippenbogen ist bei den meisten etwas höher als der linke.

Asymetrische Lippen sind Veranlagung und können bei größerer Asymetrie ästhetisch durch Unterspritzung korrigiert werden.

Abhilfe kann hier eher das richtige Make-up schaffen: Indem du mit einem Lippenkonturstift die ideale Lippenform aufzeichnest (darf nicht zu sehr von deiner eigentlichen Lippenform abweichen!) und diese Kontur dann mit dem Lippenstift ausmalst, lassen sich kleine Unregelmäßigkeiten kaschieren.

Möchtest du eine sinnlichere Lippenform und gleichzeitig ein natürliches Ergebnis, reicht es in der Regel aus, die Lippenkontur der Oberlippe und gegebenenfalls der Unterlippe zu unterspritzen.

So wirkt die Lippenpartie weicher. Nicht umsonst gibt es das unschmeichelhafte Wort »schmallippig«.

Wie entstehen Lippenfältchen? Was tun gegen Lippenfältchen?

Raucherinnen und Frauen, die häufig die Lippen spitzen, bekommen früher Lippenfältchen als ihre Altersgenossinnen, weil sie die Hautpartie um den Mund herum durch aktive Muskelbewegungen senkrecht zerknittern. Das merkt man auch daran, dass der Lippenstift sich in den Fältchen absetzt.

Solche Fältchen werden am besten jeweils einzeln mit wenigen Tropfen Hyaluron unterspritzt. Das ist recht zeitaufwändig und erfordert viel Geduld des behandelnden Arztes oder Heilpraktikers. Achte daher unbedingt darauf, dass du dich in gute Hände begibst. Wie du den richtigen Arzt oder Heilpraktiker findest, verrate ich dir hier.

Das Ergebnis einer solchen Unterspritzung hält ebenfalls etwa ein Jahr an. Arbeite aber auch an der Ursache für deine Fältchen. Das Rauchen aufzugeben, empfiehlt sich ja ohnehin – nicht nur aus optischen, sondern vor allem auch aus gesundheitlichen Gründen! Gewöhne es dir nach Möglichkeit auch ab, häufig den Mund zu spitzen. (Außer beim Küssen, siehe oben …)

Falls die Haut um deine Lippen herum sehr kräftig und dick ist oder du tiefe Lippenfältchen hast, lohnt sich vor dem Unterspritzen ein Besuch bei deiner Kosmetikerin. Mit einer Mikrodermabrasion kann sie die Haut etwas weicher machen, sodass das Unterspritzen besser gelingt.

Wie bekomme ich vollere Lippen?

Wenn es dir nicht ausreicht, die Lippenkontur unterspritzen zu lassen, ist es auch möglich, deine Lippen komplett zu behandeln.

Aus unserer Sicht gibt es hier allerdings ein großes Aber. Das Ergebnis einer solchen Unterspritzung wirkt oft unnatürlich. Dann ist für jeden auf den ersten Blick ersichtlich, dass du etwas hast machen lassen.

Natürlich ist das Geschmacksache, aber wir finden, dass unnatürlich aufgespritzte Lippen schnell gewöhnlich wirken – und ebensolche Männer anziehen. Das willst du selbstverständlich nicht. Überlege dir daher genau, ob du dir wirklich die kompletten Lippen und nicht nur die Konturen unterspritzen lassen möchtest.

Oft entstehen unnatürlich große Lippen auch durch zu kurze Abstände zwischen den Unterspritzungen. Wir empfehlen daher, mindestens sechs Monate zu warten, ehe du deine Lippen erneut unterspritzen lässt.

Ist eine Lippenunterspritzung schmerzhaft?

Ja, sehr sogar! Je näher am Lippenherz gespritzt wird, desto unangenehmer ist es.

Wir kommen an dieser Stelle noch mal auf das Küssen zu sprechen … Das ist deswegen so schön, weil die Lippen sehr sensibel sind und selbst die zarteste Berührung deutlich wahrnehmen.

Der Grund dafür ist, dass an den Lippen besonders viele Nervenenden verlaufen. Was an anderen Körperstellen ein wenig zwickt, ist an den Lippen daher direkt äußerst unangenehm.

Wenn du dir die Lippen dick aufspritzen lässt, wird dadurch das Gefühl reduziert, du nimmst also weniger wahr.

Was tun gegen Schmerzen beim Lippenunterspritzen?

Manche Ärzte tragen eine halbe Stunde vor dem Unterspritzen eine Salbe mit einem Hautanästhetikum auf. Wir raten dir eher davon ab, weil das Mittel die Lippen aufquellen lässt. Dadurch sieht der Arzt nicht mehr so gut, wohin und wie viel genau er spritzen muss. Gerade beim Unterspritzen von Lippenfältchen ist das ungünstig. Außerdem erhöht das Hautanästhetikum das Risiko allergischer und überempfindlicher Reaktionen.

Auch das Spritzen einer Leitungsanästhesie – wie beim Zahnarzt – sehe ich kritisch, weil es zu Nebenwirkungen führen kann.

Um die Schmerzen soweit wie möglich zu reduzieren und gleichzeitig das Risiko ungewollter Reaktionen minimal zu halten, rate ich zu folgenden Maßnahmen: Kühle deine Lippen vor und nach dem Unterspritzen, um sie ein wenig zu betäuben. Bitte deinen Arzt zudem, ganz langsam zu spritzen.

Vollkommen schmerzlos wird die Behandlung jedoch leider nicht ablaufen. Aber wie heißt es so treffend: Wer schön sein will, muss leiden …

Wie bekomme ich vollere Lippen ohne Unterspritzung?

Vielleicht möchtest du dir die Lippen nicht unterspritzen lassen. Bei einer Herpesinfektion darf nicht unterspritzt werden. Nach Pigmentierungen an den Lippen ist eine Wartezeit von vier Wochen Pflicht. Auch in solchen Fällen kannst du jedoch etwas tun, um deine Lippen voller wirken zu lassen:

  • Trink ausreichend Wasser und ungesüßten Tee! Ein bis zwei Liter am Tag sind Pflicht. Wenn du genug Flüssigkeit im Körper hast, macht das einen sichtbaren Unterschied und zeigt sich in deinen Lippen und auch im restlichen Gesicht.
  • Verwende Lippenstifte mit aufschwellender Wirkung. Die hält etwa eine bis zwei Stunden an.
  • Grundiere deine Lippen und verwende einen Konturstift. So gewinnst du einen bis zwei Millimeter dazu.

Permanent-Make-up kann ebenfalls zu mehr optischer Fülle verhelfen. Such dir dafür unbedingt eine Spezialistin.